Der zeitgemäße Übersetzer: Lokalisierung, Online Marketing und Kulturkenntnisse

Die Basis eines Übersetzers ist ohne Frage das passende Studium, es verleiht uns das erforderliche Wissen, um uns später als Profi in der Branche weiterbilden zu können. Die meisten Übersetzer haben ein spezielles Plus zu bieten, welches uns ins spezifische Fachgebiet lenkt. Mein persönliches Plus ist die Zweisprachigkeit, doch was mein Fachgebiet wirklich unterstützt, ist als Spanierin in Deutschland geboren und aufgewachsen zu sein.

Von Geburt an bis hin zum Abitur hatte ich das Glück mich in Deutschland zuhause sagen zu dürfen, Deutsch als meine Muttersprache zu benennen und die deutsche Kultur als meine eigene zu empfinden. Die nächsten 16 Jahre durfte ich in Spanien vor Ort die iberische Kultur und Sprache näher kennenlernen und nun ebenfalls die meinige benennen. Ein Tourismus- und Übersetzungsstudium waren die fehlenden Puzzleteile um loszulegen.

Bis hier unterscheidet sich meine Laufbahn kaum von der eines klassischen Übersetzers. Meine Berufserfahrung nach dem Studium öffnete mir die Augen, das Stichwort heißt Online Marketing. Fünf Jahre lang hatte ich die Chance alles über Online Marketing zu lernen, SEO mein Fachbereich.

In Zeiten der Globalisierung hat sich auch der Beruf des Übersetzers weiterentwickelt, wir müssen uns der neuen Situation anpassen, unsere Kunden möchten nicht nur mehr in ihren Ländern erfolgreich sein. Lokalisierung ist gefragt! Die klassische Übersetzung hat es in dieser Branche leider schwer, denn jetzt heißt es Webseiten an die lokalen Märkte anzupassen, hier spielt sowohl die Sprache als auch die Kultur eine Rolle. Was erwartet der Endkunde im Zielland? Muss vielleicht sogar das Produkt angepasst werden? Verlangt die Umsetzung eine neue Struktur der Webseite? Der zeitgemäße Übersetzer weiß was hier zu tun ist.

Übersetzung und Suchmaschinenoptimierung

Der Kunde muss überzeugt werden, doch auch der Gigant Google, denn wer auf den ersten Plätzen im Ranking landet, der hat mehr Chancen auf Besucherzahlen und somit auch höhere Umsatzzahlen. Um SEO (Suchmaschinenoptimierung) Strategien anzuwenden bedarf es besonderer Kenntnisse, welche bei der Internationalisierung durch Sprach- und vor allem Kulturkenntnisse ergänzt werden müssen. Zur Übersetzung von Websites gehört eine gründliche Keyword-Analyse, die Übersetzung 1:1 nützt uns nichts um Platz 1 zu erreichen, der Fachübersetzer muss wissen wie der Kunde tickt: was wird im betroffenen Land gesucht? Wie werden die verschiedenen Dienstleistungen und Produkte benannt?

Der Übersetzer als Countrymanager

In manchen Fällen wird der Übersetzer sogar zu einer Art Countrymanager, denn die neuen Kunden brauchen Betreuung und auch Geschäftspartner in den lokalen Märkten sind unabdingbar. Der zeitgemäße Übersetzer, sofern er über die notwendigen Kompetenzen verfügt, weiß was im Zielland gefragt ist, er hat die Fähigkeit Analysen und Strategien zu erarbeiten.

Übersetzerin mit SEO-Kenntnissen

Dank meiner Erfahrung und meiner besonderen Kenntnisse habe ich das Glück in verschiedenen internationalen Projekten mitwirken zu dürfen. Ich übersetze, ja, aber mit diesem besonderen Plus. Webseiten sind mein Fachgebiet, ich übersetze, passe an, optimiere den Inhalt für Suchmaschinen, betreue sowohl meinen Kunden als auch den Endkunden. Eine zeitgemäße Übersetzerin mit SEO-Kenntnissen, weit entfernt vom klassischen Übersetzer, denn wir müssen uns den neuen Spielregeln anpassen!

Rate this post

BigTranslation is a professional translation agency that is proud to work exclusively with native translators who are based in the country of their target language.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.