Die schwierigste Sprache der Welt

Welches ist die schwierigste Sprache der Welt? Über die Frage lässt sich diskutieren. Deutsch gilt dabei für Viele als eine der schwierigsten Sprachen, die man erlernen kann. Dabei ist es aber auch für viele Europäer eine große Herausforderung Arabisch, Chinesisch oder Japanisch zu sprechen und zu schreiben.

Diese drei Sprachen gelten auch in der Fachwelt als sehr komplex. Doch die Schwierigkeit eine Sprache zu erlernen hängt natürlich auch davon ab, welche Muttersprache man spricht. Je nach Sprachverwandtschaft tut man sich leichter oder auch schwerer eine Sprache zu beherrschen. Französisch, Italienisch und Spanisch entstammen beispielsweise der lateinischen Sprachgruppe und so lassen zumindest grundlegende Regeln ableiten. Doch neben einer komplexen Grammatik und einem umfangreichen Wortschatz, kann die Aussprache von unbekannten Lauten Schwierigkeiten bereiten. Das Tempo und der Klang einer Sprache ist kulturell geprägt und lässt sich nur schwer akzentfrei lernen.

[Tweet „Schwierigkeiten mit der Sprache? Besuchen Sie unseren Blog!“]

Welches ist die schwierigste Sprache der Welt?

Die UNESCO hat eine Liste der Top 10 Sprachen veröffentlicht, die als besonders schwer zu erlernen gelten:

  1. Chinesisch

Besonders die chinesische Schrift zu erlernen ist eine hohe Kunst, denn die unterschiedlichen Schriftzeichen geben keinen Anhaltspunkt, wie sie ausgesprochen werden sollen. So können Wörter abhängig von der Aussprache sehr schnell eine komplett andere Bedeutung erhalten.

  1. Griechisch

Die Akzentsetzung ist im Griechischem eine Besonderheit, im Vergleich zu den anderen europäischen Sprachen. Doch genau diese Regeln tragen zu der Bedeutung eines Wortes erheblich bei.

  1. Arabisch

Im Gegensatz zum Deutschen, wird im arabischen von links nach rechts gelesen. Das arabische Alphabet unterscheidet sich auch erblich von den europäischen Sprachen: es gibt 28 Buchstaben und eigene Schriftzeichen. Aber auch die Aussprache unterscheidet sich deutlich, einige Laute muss man komplett neu erlernen.

  1. Isländisch

Wenn man isländisch sprechen und schreiben möchte, dann muss man sich mit einer sehr komplexen Grammatik auseinandersetzen. Aber auch die Aussprache von Vokalen kennt man aus der Deutschen Fonetik nicht.

  1. Japanisch

Das Japanische ist sowohl durch das Chinesische, als auch durch das Englische beeinflusst. Die größte Herausforderung liegt aber in dem teilweise erheblichen Unterschied zwischen gesprochenen und geschriebenen Wort. Dabei gilt Japanisch als eine der höflichsten und formalsten Sprachen der Welt.

  1. Finnisch

Die finnische Sprache wird zwar von verhältnismäßig wenigen Menschen gesprochen, dafür hat es aber die Grammatik in sich. Es gibt über 15 Fälle und die Konjugation eines Wortes ändert sich, je nach Bedeutung des Wortes in dem jeweiligen Kontext.

  1. Deutsch

Wer Deutsch nicht als Muttersprache von Kindesbeinen an erlernt hat, der muss eine Vielzahl an Regeln – mit fast genauso vielen Ausnahmen – erlernen. Dabei gibt es im Deutschen, neben der weiblichen und männlichen Form, auch eine sächliche Form. Diese neutrale Form lässt sich allerdings nicht in alle Sprachen 1:1 übersetzen.

  1. Norwegisch

Norwegisch hat zwar nicht so viele Regeln, wie beispielsweise die deutsche Sprache, aber dafür spielen in Norwegen die verschiedenen Dialekte eine große Rolle. Das bedeutet, dass man je nach Region auf sehr unterschiedliche Färbungen und Ausprägungen treffen kann.

  1. Dänisch

Das gesprochene Dänisch unterscheidet sich sehr stark zu dem geschriebenen Dänisch. Zudem hat die Sprache einen anderen Klang und Ausdruck, als man es aus dem Deutschen kennt. Aber auch unterschiedliche Schriftzeichen machen das Dänische zu einer der schwierigsten Sprachen der Welt.

  1. Französisch

Wie auch das Deutsche und Italienische hat das Französische seinen Ursprung im Lateinischen. Obwohl es die gleiche Sprachfamilie hat, fällt es doch vielen Deutschen sehr schwer Französisch akzentfrei zu sprechen. Neben der schnelleren Aussprache und anderen Melodie, gibt es auch im Französischen einen erheblichen Unterschied zwischen geschriebener und gesprochener Sprache.

Was macht nun Sprachen so kompliziert?

Besonders die Unregelmäßigkeiten und Ausnahmen bei den Sprachregeln machen Sprachen so schwierig. Dabei muss aber bedenken, dass Sprachen, bei denen es eine Übereinstimmung zwischen geschriebener und gesprochener Sprache gibt, wiederrum einfacher zu merken sind. Bei Sprachen, wie Chinesisch, bei denen Schrift und Aussprache keine Ableitung zu lassen, ist die Komplexität besonders hoch.

 

5 (100%) 1 vote

BigTranslation is a professional translation agency that is proud to work exclusively with native translators who are based in the country of their target language.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.