WPML: Installation und Konfiguration

WPML: Instalación y configuración

Wir setzen unsere Reise im Universum des viel gelobten WPML plugin, des WordPress-Übersetzers, fort. Da Sie nun wissen, was Sie von diesem kompletten Tool erwarten können, zeigen wir Ihnen, wie Sie es bedienen können, von der Installation bis zur Konfiguration, die Sie als sehr einfach und intuitiv empfinden werden. An die Arbeit!

1. Installation des WPML-Plugins

In Anbetracht dessen, dass es sich um ein kostenpflichtiges Plug-in handelt, ist das erste, was Sie tun müssen, es zu kaufen. Sie können dies auf der Hauptseite tun.

Von hier aus ist der Kaufprozess nicht kompliziert. Sie müssen die Version auswählen und Ihr Wohnsitzland angeben, damit das System die entsprechende Mehrwertsteuer anwenden kann. Wenn Sie den Bezahlvorgang abgeschlossen haben, können Sie unter anderem den Core von WPML downloaden.

Nachdem Sie das WPML-Plugin heruntergeladen, installiert und aktiviert haben, wird es automatisch in die Symbolleiste auf dem WordPress Desktop eingefügt.

2. WPML-Plugin einrichten

Nach der Installation von WPML, die wie Sie sehen werden, ziemlich einfach ist, müssen Sie es zunächst einrichten, und zwar mit nur einem weiteren Schritt. Wenn Sie ein Neuling sind, erhalten Sie eine Meldung, in der Sie gefragt werden, wie Sie fortfahren möchten.

In unserem Fall wählen Sie „Nein danke, ich werde es selbst einrichten“. Jetzt können wir auf das Setup zugreifen, das, wie wir hoffen, dank des Plugins selbst und dieses WPML-Handbuchs sehr einfach sein wird. Los geht’s!

2.1. Einrichten von Sprachen

Das erste, was Sie zweifellos tun müssen, ist die Einrichtung der Sprachen. Wenn Sie auf WPML > Sprachen zugreifen, müssen Sie bei der ersten Einrichtung die Sprache des vorhandenen Inhalts auswählen und dann die Sprachen hinzufügen, in die Sie Ihre Website übersetzen möchten. Wenn Sie die Sprachen auswählen, keine Sorge, Sie können jederzeit zu dieser Einstellung zurückkehren und Sprachen entfernen oder hinzufügen.

2.2. URLs einrichten

Der nächste Schritt ist die Einrichtung des URL-Formats für die Sprachen, die Sie Ihrer neuen mehrsprachigen Website hinzufügen möchten. Mit dem WPML-Plugin haben Sie drei Möglichkeiten:

  • Verschiedene Sprachen im Verzeichnis: http://blog.bigtranslation.com/bg
  • Für jede Sprache eine eigene Domain: http://blog.bigtranslation.bg
  • Name der als Parameter hinzugefügten Sprache: http://blog.bigtranslation.com/lang=bg

In unserem Fall wählen wir die erste Option, wobei wir jedoch angeben müssen, dass die permanente Linkstruktur der Website sich von der standardmäßigen unterscheiden muss, damit dieser Formattyp korrekt funktioniert. Hierzu müssen Sie auf Einstellungen > Permanente Links zugreifen und eine der verbleibenden Optionen auswählen (außer der vorher festgelegten Option). In unserem Fall werden wir „Name des Posts“ wählen, da es der praktischste und klarste ist.

2.3. Einrichten der Sprachauswahl

Als nächstes stehen wir vor den Optionen zur Auswahl der Sprachen. Das ist es, was der Benutzer verwenden muss, um die Sprache zu ändern. WPML enthält ein Widget, das diesen Sprachauswahl-Button zu Ihrer Website ergänzt, den Sie als Widget oder manuell hinzufügen können.

Die Einstellung des Sprachauswahl-Buttons ermöglicht es uns, die Position und das Aussehen des Sprachauswahl-Buttons zu ändern. Unter den unendlichen Möglichkeiten, die uns das Programm bietet, können Sie wählen, ob es sich um ein horizontales Menü, ein Dropdown-Menü oder eine Liste handelt, ob es Flaggen oder die Namen der Sprachen, die Farben des Widgets usw. enthalten soll.

Die am häufigsten verwendete und von uns in diesem WPML-Leitfaden empfohlene Methode ist es, sie im Menü und in der Fußzeile so zu platzieren, dass sie immer sichtbar ist, mit der Flagge des Landes und der entsprechenden Sprache.

2.4. Andere WPML-Einstellungen

Im selben Abschnitt (WPML > Sprachen) können wir weitere Aspekte dieses Plug-ins einrichten:

  • Administrationssprache: Die Sprache, in der das WordPress-Backend angezeigt wird.
  • Blog-Beiträge anzeigen: Falls Sie Beiträge haben, die nicht in eine bestimmte Sprache übersetzt wurden, können wir mit dieser Option wählen, ob sie in der Originalsprache angezeigt werden sollen oder nicht.

  • Sprachen ausblenden: Dies ist ein sehr praktisches Werkzeug, um unsere Website zu gestalten oder zu modifizieren. Indem Sie die Kästchen der Sprachen ankreuzen, werden Sie den Inhalt vollständig vor Benutzern und Suchmaschinen verbergen, können aber weiter daran arbeiten.

  • Themen mehrsprachig gestalten: Mit dieser Funktion wird Ihr Thema mehrsprachig, wobei die PHP-Dateien modifiziert werden müssen. Dies ist notwendig, da jede Sprache eine ID-Nummer hat und das Thema diese auswählen muss. Beim WPML Plug-in variieren diese ID-Nummern, beispielsweise Seiten, Tags oder Kategorien, bei jedem Sprachwechsel. Daher muss das Thema die ID-Nummer verwenden, die der aktiven Sprache zugeordnet ist.

  • Umleitung je nach Browser-Sprache: Diese Einstellung hat die Funktion, Benutzer automatisch auf die Sprache ihres Browsers umzuleiten, sofern Ihre Website in diese Sprache übersetzt wurde.

  • SEO-Optionen: Übersehen Sie diese Einstellung nicht, es ist ein sehr wichtiger Schritt, wenn Sie die bestmögliche Position in den Suchmaschinen in den verschiedenen Sprachen Ihrer Website erreichen wollen. In diesem Abschnitt sprechen wir direkt mit Google über hreflang-Tags, die angeben, in welcher Sprache die Übersetzung vorliegt. Glücklicherweise erstellt WPML automatisch hreflang-Tags, so dass das Einzige, was Sie in „SEO-Optionen“ tun müssen, ist die Entscheidung, ob Sie wollen, dass diese Tags im Header erscheinen und das Plugin so schnell wie möglich positioniert wird (obwohl WPML dies standardmäßig tut, wie es immer empfohlen wird, außer unter bestimmten Umständen, die Sie hier sehen können).

Lernen Sie mehr darüber wie man WPML nutzt!

Wenn das alles neu für Sie ist, sollten Sie sich unser Angebot nicht entgehen lassen:

3.9 (77.14%) 7 votes

Social Media Manager en BigTranslation. Publicitaria apasionada de las redes sociales, los blogs y la traducción.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.